Vorbereitung auf das Medizinstudium

Die KAP bietet Vorbereitungskurse für die Aufnahmeprüfung der Mediziner an

In Zusammenarbeit mit der Fakultät für Medizin der Universität Namur bietet die KAP von Januar bis Mitte Mai 2019 Kurse in den Fächern Physik, Mathematik, Biologie und Chemie an. Diese Kurse verfolgen den Zweck; interessierte Kandidaten darauf vorzubereiten, die Aufnahmeprüfung zu bestehen. Bekanntlich wird eine solche organisiert, anhand derer entschieden wird, wer überhaupt zum Medizinstudium zugelassen wird. Diese Prüfung gilt als eine Hürde, die sprachlich und inhaltlich nicht einfach zu nehmen ist. Die Regierung Ostbelgiens hat sich bis dato mehrmals zu dieser Thematik stark gemacht. Zu den Kursen sind auch Kandidaten z.B. für ein Kinesitherapie-Studium zugelassen.

Die Fakultät für Medizin der Universität Namur gibt ihr Einverständnis

Die Fakultät für Medizin der Universität Namur hat die Unterlagen entworfen, auf deren Basis die Vorbereitung in Eupen und in der Eifel stattfinden kann. Die Autoren der Syllabi haben dazu ausdrücklich ihr Einverständnis gegeben. Die Unterlagen wurden auf den letzten Stand der Aufnahmeprüfungen 2018/2019 angepasst. Die Vorbereitungskurse bestehen aus folgenden Themen:

TERMINE

1. Januarwoche – 2. Maiwoche

Mittwoch-/Samstagnachmittag (je 3 Stunden)

Osterferien: Kompaktmodul

KOMMUNIKATION UND ETHIK

23.02., 23.03., 06.04. und 27.04. jeweils von 13.30 bis 15.30 Uhr in einem Hörsaal der Universität Namur

VERANSTALTUNGSORTE

Eupen & St. Vith

MATHEMATIK

Grundlagenrechnungen,

Lineare Gleichungssysteme,

Gerade und Parabeln (Funktionen, Graphiken, Gleichungen, Eigenschaften),

Graphiken und Funktionen in der Wissenschaft,

Integralrechnen (Basiskenntnisse),

Logarithmische und exponentielle Funktionen,

Trigonometrie und Geometrie von Dreiecken,

Derivé (Berechnung und geometrische Interpretation),

usw.

CHEMIE

Aufbau und Zustand der Materie (Atome, Elemente),

Eigenschaften der anorganischen, chemischen Funktionen,

Moleküle, chemische Verbindungen, Molekulargeometrie,

Elektrolyten und ionische Dissoziation,

Oxyde und basisch-saure Reaktionen,

Mole, Gesetze von Gasen,

Konzentrationen und Verdünnungen,

Thermodynamik, chemisches Gleichgewicht, Kinetik,

Organische Chemie

PHYSIK

Elektrizität (Elektrostatik, Magnetismus…),

Mechanik (inkl. Energie, Arbeit, …),

Optik (Linsen, Dioptrie…),

BIOLOGIE

Die Zelle, Biomoleküle, Stoffwechsel, Zellteilung,

Teilung der Keimzellen, Vererbung,

Entwicklung und Ökologie,

Die Unterlagen sind in französischer Sprache geschrieben. Die Kurse werden in Französisch abgehalten. Grund: die Aufnahmeprüfungen werden in Französisch durchgeführt. Daher ist es sinnvoll, sich frühzeitig daran zu gewöhnen, dass die Prüfungen und die Unterrichte in dieser Sprache stattfinden. Allerdings wird den Interessierten eine Erklärung/Übersetzung in Deutsch angeboten, falls die Verständnisprobleme sprachlicher Art sein sollten.

Bis zu 120 Stunden

Die KAP hat für den Norden Ostbelgiens Herrn Meier, Physiker und Naturwissenschaftler sowie Lehrer in Eupen, für alle vier Themenbereiche gewinnen können. Für die Eifel wird der Mathematik-Unterricht von Herrn Gehlen, Mathematiker und Lehrer in Sankt Vith, erteilt. Für den Physik-Unterricht in der Eifel wird noch eine Lehrperson gesucht. Für die Themen Biologie und Chemie sind die Eifeler Kandidaten in den Kursen in Eupen willkommen.

Erfahrungsgemäß sind es die Fächer Mathematik und Physik, an denen die Kandidaten sich die Zähne ausbeißen. Daher wird dieses Programm doppelt angeboten, damit jeder in kleinen Gruppen zum Zug kommen kann und damit keine Frage unbeantwortet bleibt.

Da die Themen Physik und Mathematik je 30 Stunden in Anspruch nehmen, werden in der Eifel und in Eupen insgesamt 60 Stunden hierzu angeboten. Ferner werden in Eupen für die Themen Chemie und Biologie weitere 60 Stunden angeboten. Bei Bedarf kann das erste Paket von 60 Stunden aufgestockt und das zweite Paket abgespeckt werden. Diese Stunden finden außerhalb des klassischen Schulprogramms statt.

Der interessierte Kandidat nimmt an den Unterrichten teil, bei denen seiner Meinung nach ein Bedarf besteht. Keiner ist verpflichtet, das gesamte Programm zu absolvieren. Die genauen Daten, Uhrzeiten und Orte werden beim 1. Treffen im Januar festgelegt. Hierzu ist eine vorherige Anmeldung unter kontakt@kap-eupen.be erforderlich.

KOMMUNIKATION UND ETHIK

Zu den Aufnahmeprüfungen zählen auch Fragen zur Kommunikation (besonders in konfliktträchtigen Situationen), zum respektvollen Umgang, zur Empathie, usw. Die Kritikfähigkeit, die Fähigkeit zu konzeptualisieren, die ethischen Dimensionen usw. spielen ebenfalls eine Rolle. Hierzu hat die KAP mit der Uni Namur vereinbart, dass die interessierten Kandidaten an vier Samstagen (23.02., 23.03., 06.04. und 27.04. jeweils von 13.30 bis 15.30 Uhr) an den Aktivitäten der Uni in Namur teilnehmen können. Diese Aktivitäten finden in einer Hörsaal-Atmosphäre statt. Die Aktivitäten in Eupen und in Sankt Vith finden in kleineren, überschaubaren Gruppen statt. Diese Formel ermöglicht es, sowohl erste Erfahrungen mit Hörsaal-Athmosphäre zu machen, als auch auf alle Fragen eine Antwort zu bekommen, weil diese nicht in der Masse von Teilnehmern untergehen.

Zur Vorbereitung gehört auch das Training im Umgang mit Prüfungsbögen, die nach dem Schema von Fragen mit verschiedenen Antwortmöglichkeiten aufgebaut sind. Neben der Theorie werden auch praktische Übungen angeboten.

DG HILFT BEI DER FINANZIERUNG

Damit die Teilnahme an den Vorbereitungskursen für jeden erschwinglich bleibt, haben Minister Mollers und KAP vereinbart, dass die DG einen Teil der Kosten abdeckt (insbesondere die Referentenkosten). Dem Teilnehmer werden 60 € in Rechnung gestellt, d.h. exakt der Preis, den die vier Syllabi der Universität Namur kosten (15 € pro Syllabus). Die Funktionskosten deckt die KAP im Rahmen der klassischen Finanzierung der Erwachsenenbildung ab.

Abschließend: zwischen der KAP und der Uni Namur wurde vereinbart, dass sich alle Teilnehmer ebenfalls für die Woche vom 24. bis zum 29. Juni in der Uni Namur eintragen können. Diese Aktivitäten finden natürlich in einer großen Gruppe in den Hörsälen der Uni und in Französisch (ohne Hilfen in deutscher Sprache) statt.

TEILNEHMER-FEEDBACK

Der interessierte Kandidat nahm an den Unterrichten teil, bei denen seiner Meinung nach ein Bedarf besteht. Keiner war verpflichtet, das gesamte Programm zu absolvieren. Die Anwesenheit lag in der Eigenverantwortung der Teilnehmer. Zwölf Teilnehmer hatten sich angemeldet, zwei davon sind zu keinem Kurs erschienen (sie haben sich auf die Syllabi beschränkt), 4 bis 5 haben an fast allen Kursen teilgenommen, die übrigen an den Kursen, bei denen sie einen besonderen Bedarf verspürten, bzw. insoweit es sich mit dem Lernprogramm für das Abitur oder mit den Zeiten, an denen ein Studentenjob ausgeübt wurde, zeitlich einzurichten war.
Anwesenheiten im Medizinsvorbereitungskurs
Anwesenheiten im Medizinsvorbereitungskurs