Lesefreude aufbauen, Lesepraxis vermitteln

Ende Januar beginnen die ersten Module, sucht euch eines aus!

(Kooperationsprojekt der KAP, des Medienzentrums, des Verbands der Mediotheken, der Kreativa und der Agora.)

Das vorliegende Projekt richtet sich an alle, die mit Kindern von 0 bis 12 Jahren arbeiten, sei es beruflich als Betreuer, Tagesmutter oder Helfer (z.B. im Rahmen der außerschulischen Betreuung), sei es innerhalb der Familie als Eltern oder Großeltern.

Es zielt darauf ab, mit Hilfe von Stimmeinsatz, Einsatz von bildnerischem Gestalten, von Musik oder darstellenden Künsten (Theater, Tanz), von kreativen Techniken bis hin zum kreativen Vorlesen oder Geschichten-Erzählen die Motivation für das Lesen beim Kind zu wecken.

Wir hoffen, auf diese Weise dazu beizutragen, die Lesekompetenz der Kinder zu stärken. Dies kann nur geschehen, wenn eine Lesepraxis aufgebaut wird, die zum Lesen anregt; Lesekompetenz ist nicht nur für den privaten Gebrauch wichtig, sondern auch im beruflichen Zusammenhang.

Denn Lesen fördert die Phantasie und stärkt das Selbstvertrauen. Lesen bildet und schärft das Einfühlungsvermögen, und somit auch die soziale Kompetenz im Umgang miteinander. Wer viel liest, ist allgemein kreativer und schafft es leichter, selbst bei kniffligen Fragen Lösungen zu finden. Wer gut lesen kann und versteht, was er liest, kommt schulisch schneller und weiter voran.

Praktische Informationen

Das nachstehende Ausbildungsprogramm umfasst eine Reihe von Vorschlägen, unter denen der interessierte Teilnehmer sich die Themen auswählt, an denen er teilnehmen möchte. Ein Teilnehmer kann sich folglich für ein, zwei oder mehrere Themen eintragen.

Für jedes Thema werden zwei oder mehrere Module zu unterschiedlichen Daten und mit unterschiedlichen Referenten angeboten. Jedes einzelne Modul umfasst fünf Stunden. Wer möchte, kann zu einem Thema mit unterschiedlichen Referenten in unterschiedlichen Modulen arbeiten.

 

Die Teilnahmegebühr für ein Modul beträgt 20€. Nicht inbegriffen sind eventuelle Materialkosten. Eine Reservierung gilt dann als bestätigt, wenn die Gebühr überwiesen oder bezahlt worden ist.

Ort der Ausbildung ist die KAP (Gülcherstraße 6 in 4700 Eupen). Nach Bedarf und Absprache mit den eingeschriebenen Teilnehmern kann das Programm in der Kreativa Amel stattfinden. Falls sich mehr als 12 Teilnehmer für ein Modul eintragen, kann ein zweites Modul zum selben Thema eingerichtet werden (z.B. in der Eifel).

Alle Module beginnen samstags morgens um 10 Uhr und enden gegen 16 Uhr. Von 12.30 Uhr bis 13.30 Uhr ist eine Mittagspause vorgesehen.

 

Mehr Informationen

Tel: 087/55 30 48 (Mo-Di & Do-Fr, 9-16 Uhr; Mi, 9-12 Uhr)

Kontaktperson: Patricia Pelaez Bayo

TERMINE

Samstags, 10-16 Uhr (Beginn Ende Januar)

REFERENTINNEN

Viola Streicher

Katja Wiefel

Susanne Biel

Elke Rosewig

Patricia Pelaez Bayo

Thandiwe Braun

Stephanie Jentgens

VERANSTALTUNGSORTE

Eupen : KAP, Gülcher Strasse 6, 4700 Eupen

Bei größerer Teilnehmernachfrage besteht die Möglichkeit, einige Kurse auch in der Kreativa Amel (im alten Molkereikomplex) abzuhalten.